Hans Troidl                                  

em. o. Prof. Dr. med. Dr. h. c.

 

Em. Ordinarius II. Chirurgischer Lehrstuhl der Universität zu Köln

Ehem. Direktor der Chirurgischen Klinik Köln-Merheim

 

 

Geb. am 5. Juli 1938 in Schwarzenfeld/Bayern/Opf.

 

1959 – 1964             Studium der Medizin in München

1964 – 1968             in München Ausbildung (Beginn) zum Allgemeinchirurgen bei Prof. R. Zenker

1969 – 1978             in Marburg bei Prof. H. Hamelmann, Habilitation

1979 – 1981             in Kiel  bei Prof. H. Hamelmann,  APL-Professor

1981 – 2003             Universitätsprofessor und Direktor der Chirurgischen Klinik Köln-Merheim 

II. Lehrstuhl für Chirurgie der Uni zu Köln

 

 

Lebensmotto:        

 

„Wissen, können, machen, kümmern

und der permanente systematische Zweifel sind es!“

 

 

Die wichtigsten Lehrer

 

 

                                                             

*         Prof. Benno Stampfl         - Pathologie

*         Prof. Peter Kiefhaber      - Innere

*         Prof. Horst Hamelmann  - Chirurgie

*         Professor John Goligher - Chirurgie

*         Sir Karl Popper               - Philosophie
                                             Wissenschafts _Theorie

Klinische Schwerpunkte

*         „Allgemeinchirurgie“ (Abdomen und Thorax)

*        Mobilitätsstörungen des Gastrointestinaltrakt

*         Proktologie

*         Der Schwerverletzte

*         Intensivmedizin

*         Onkologische Chirurgie

*         Outcome - "Quality of live“ - Zielkriterium

*         „Akutschmerz“

*         frühenterale Ernährung

*         Hygiene (die „10 Gebote“)

*         Follow-up -"Wie geht es Ihnen ?". Das Labor des Klinikers.

Endoskopie

 

 

Erste Lap.Galle 23.10.1989!

 

*      Flexible Endoskopie
*      Chirurgische Endoskopie
 
*   Vier Zugänge, re. Oberbauch
*   CO2 Pneu (10/12cm hg)
*   Extraktion Gallenblase mit Steinen am Nabel
*   Seitblickoptik am Nabel

Ultraschall in der Chirurgie

*       "Das Stethoskop des Chirurgen"

Operative Eingriffe

*         Hals (Schilddrüse)

*         Thorax

           Lunge (Manschettenresektion)

           Speiseröhre (Funktionsstörungen)

           Thoraxdeformitäten)

*         Organe im Bauchraum

           Magen und Dickdarm (Magenersatz, Dünndarmpouch)

*         Hernien

*         Gefässverletzung

*         Thorax/Absomenverletzung

*         Adipositas

        

Befugnis zur Weiterbildung im Schwerpunkt Viszeralchirurgie ohne zeitliche Begrenzung

 

Habilitationen veranlasst u. abgeschlossen

16 davon 3 Lehrstuhlinhaber

 

Forschungsschwerpunkte

Fragen/Ideen, die mich beschäftigten !

 

 

 

 

 

"Idea first,

        evaluation second"

 

 

 

DER  systhematische

              Zweifel- ist es!

*         Histaminstoffwechsel (Pathogenese des Ulcus pepticum – Habilitation

*         Präemptive Analgesie

*         Akuter Schmerz in der Chirurgie

*         Enterale Ernährung

*         Resorptionsvorgänge

*         Immunstatus bei endoskopischen Eingriffen und Trauma

*         Die Bedeutung und Wahl von Zielkriterien

*         Lebensqualität : „Wie geht es Ihnen“!

*         Outcome (Ergebnisqualität, Score-Systeme, Indizes, sogenannte Instrumente - Ihre Entwickung und Testung)

*     Systhematische Follow  up -Labor des Klinikers!

*         Technologieprüfung

*         Risikoforschung

*         Sicherheit in der Medizin

*         Fehleranalyse

*         Bedeutung des mentalen Trainings (NUR) für Technik

*         Entzündliche Darmerkrankungen

*         Bauchwanderkrankungen

*         Frühenterale Ernährung

*         Flexible Endoskopie (Therapie)

*         Wissenschaftstheorie - Wissenschaftsmethodik :
(Studien, Technologie Prüfung -Mentales Training Fehleranalyse. Entwicklung fur  Befindlichkeitsmessung)

 

Hospitationen

*         Jikei University, Tokio, Japan

*         University of Nigata, Japan

*         University of Leeds, UK

*         University of Edinbourgh, Schottland

*         University of Göteborg, Schweden

*         Universitäts-KH Aarhus, Dänemark

*         Universitätsklinik Paris-Broússai, Frankreich

*         Université Victor Segalen de Bordeaux 2, Frankreich

*         Mayo Clinic, Rochester, USA

*         University of Illinois, Chicago, USA

*         Children`s Hospital, Boston, USA

*         John Hopkin`s , Baltimore, USA

*         Shouldice Clinic, Toronto, Canada 

*         Rutkow-Clinic, Newark, USA

*         G.B. Ong, University of Hong Kong Medical Centre                                                                                                                                      

 

Gastprofessuren

*   McGill University, Montreal                                    - Canada

*  Creighton University, Omaha                                 - USA

*   University of Toronto                                               - Canada

*  Virginia Commonwealth University, Richmond -  USA

(Mit-)Herausgeber Zeitschriften

*         Surgical Endoscopy, Ultrasound and Interventional Techniques (gegründet)

*         Endoscopy

*         European Journal of Surgery - Beyond the Scalpel

*         Langenbeck's Archives of Surgery

*         „MIC“ Minimal Invasive Chirurgie (Magazin)

Bucher: 

                (Mit-)Herausgeber

                Chirurgische Operationslehre

 

 

*         Behandlung des Bronchialkarzinoms

*         Minimal-invasive Chirurgie

*         Darm

*         Chirurgie des Ösophaguskarzinoms 

*         Das Magenkarzinom

*         Chirurgische Operationslehre

*         Minimally Invasive Abdominal Surgery

*         Gallblader, Bileducts, Pancreas

*         Aktuelle Gallenstein Therapie

*         Surgical Research - Basic Principles and Clinical Practice (3. Ed.)

*         Intestino

Bucher:

                 Hygiene

 

*         Hygiene im chirurgischen Alltag

                 Ökonomie

                 Enterale Ernährung

*         Effektivität und Ökonomie Chirurgischen Handelns

Publikationen, wesentliche Themen

(> 200 als Erstautor)

 

 

*         Kontrollierte klinische Studien

*         Lebensqualität

*         Endoskopie und Ultraschall

*         Flexible Endoskopie

*         Endoskopische Chirurgie

*         Ökonomie in der Chirurgie

*         Sicherheit in der Chirurgie

*         Fehleranalyse

*         Chirurgische Forschung

*         Wissenschaftstheorie

*         Erhaltenscodex als Chirurg und als chirurgischer Forscher

Voträge national und international

(Von 1973 – 2008 ca. 400)

zu wesentliche Themen

*         Wissenschaftstheorie

*         Sicherheit in der Chirurgie

*         Outcome (Ergebnisqualität)

*         Das relevante Zielkriterium (Lebensqualität)

*         Chirurgie im Wertewandel

*         Ethik in der Chirurgie

*         „Mein Schmerz mit dem Schmerz“

*         Endoskopische Chirurgie

*         Chirurgische Ausbildung (Simulator, Roboter, mentales Training)

In der aktiven Zeit  Mitglied in med. Gesellschaften (15)

u. a.

*         Societé International de Chirurgie

*         European Association of Endoscopic Surgery

*         European Surgical Infection Society

*         Trauma Society of the American College of Surgery

*         Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

-          Arbeitsgemeinschaft Endoskopie

-          Sektion Chirurgische Forschung

 

Präsident von Gesellschaften

E.A.E.S

(European Association of Endoscopic Surgery;

     (founding president,

      past president)

Ehrungen

(gelistet nur
Honorary-Fellowships)

 

 

1985: Honorary Fellow

 of the Trauma Society of the American College of Surgery

 

1993: Honorary Fellow

 of the Endoscopic and Laparoscopic Surgeons of Asia -                   

1995: Honorary Fellow

of the Association Francaise de Chirurgie -                              

1995: Honorary Fellow

of the Royal College of Surgeons of England  

                     

Docteur honoris causa

      

1996 : Dr. h. c.

Université Segalen de Bordeaux 2

Bordeaux

Preise

 

 

1997: Erich-Lexer-Preis, München

Erfolgreiche Schüler aus dem Ausland in Chefpositionen

 

*         Li Chen,  University Hospital Hangzhou, China

*         Zhong Xue Fu, 1. Chongqing Medical University, China

*         Achmed Aljasiri, El Rashid-Hospital Dubai, VAE

*         C.K. Kum, National University Hospital of Singapore

*         Nishi Masaharu Mayumi

*         Takushima, Japan

                          

Interessensgebiete

als Prof. Emeritus:

Seit 2002: Herausgeber der Zeitschrift „MIC“,

4 Themenhefte pro Jahr!

 

 das Magazin mit der besonderen Konzeption-

2008 eingestellt !

 

 

Vortragsschwerpunkte nach Emeritierung

*         Sicherheit in der Medizin

      (Vermeiden von Negativa)

     Fehleranalyse als Voraussetzung

*         Endoskopische Chirurgie

      (Chancen und Gefahren)

*         Chirurgie im Wertewandel

*         Risikomanagement

*         Bedeutung der Individualität: "Man soll den Kranken und weniger die Krankheit behandeln"

 

Lieblingsbeschäftigung in der Freizeit

*         Lesen

      Philosophie, Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie

*         Diskussionen, Gespräche über o. a. Themenkreis mit Philosophen, Evolutionsbiologen, Theologen, Physikern, Juristen, Managern und Journalisten

*         Klassische Musik

*         Gutes Essen und Trinken

*         Reisen, bevorzugt nach Italien und Frankreich

Familie

*         Verheiratet mit Ulla seit 1963

*         4 Kinder

*         9 Enkelkinder

Meine wichtigsten Ideen - auf dem Boden permanenten Zweifels

 

"Etwas richtiger,
       weniger falsch !"

 

"Popper:
      positive Resultate (weiße Schwäne)
      bedeuten wenig oder eher nichts!"

Vorsicht:"der schwarze Schwan!"

1) Die Bedeutung enteraler Ernährung in der Chirurgie

2) Die RCT nur eine Methode klinischer Forschung! -       eine wichtige!

3) Der akute Schmerz in der Chirurgie
4) Hygiene in der Chirurgie - "die 10 Gebote"

5) Sicherheit in der Chirurgie - Fehleranalyse- das  Vermeiden ist es!

6) "Wie geht es Ihnen?" - Die Follow-up - " Das Labor des  Klinikers"

7) Die Wahl des richtigen Zielkriteriums - Die Befindlichkeit!

8) Die überragende Bedeutung der Entscheidung

9) Risikomanagement

10) Die Bedeutung der Endoskopie der Chirurgie

11) Das Stehlen des geistigen Eigentums (Plagiat) - Möglichkeiten des Vermeidens

12) Das Kümmern ist das Besondere unseres Berufes

 Geändert am 20.08.2013